Sommerpläne

Die Debatte um den Stellenwert neuer Dramatik hat sich in die Schreibstuben und Dramaturgien verlagert, so scheint es. Die Spielpläne für die nächste Saison sind gemacht. Sehen sie anders aus als in den Jahren zuvor?

PieterDeBuysser4_SarahVanagt2010_dramablogDie Battle-Autoren, deren Aktivitäten wir hier eine Weile begleitet haben, veranstalten munter weiter Leseveranstaltungen im kleinen Kreis. Derweil sorgt eine Jury-Entscheidung in Heidelberg für neues Debattenfutter auf nachtkritik.de. Und für die üblichen, typisch deutschen Blogbeißreflexe.

Wir wollen uns hier nach den strukturellen Auseinandersetzungen der letzten Jahre (UA-Wahn, fehlende Nachhaltigkeit von Autorenförderung, Hausautorenschaften pro und contra, Honorarfragen etc.) eher wieder inhaltlichen Fragen zuwenden. Nach der gewerkschaftlichen nun also vielleicht eine ästhetische Debatte. Zum Start gibt es dazu in Kürze an dieser Stelle ein Stück-Manifest von und ein Interview mit dem flämischen Autor Pieter De Buysser (Foto) zu lesen. Einstweilen viel Sonne wünscht allerseits – fk

Eine Reaktion zu “Sommerpläne”

  1. Rolf Kemnitzer

    Der Kreis bei den Veranstaltungen der Battle-Autoren ist nicht groß. Man muß in Berlin aber erst mal 60 Leute in ein Theater bekommen, anläßlich einer Lesung. Die Kaltlesungen finden monatlich statt. Dort wird jenseits von dieser Entdecke-du-mich-dann entdecke-ich-dich-Atmosphäre und ich-geb-dir-den-Preis-ich-geb-ihn-dir-nicht-Stimmung der diversen Stückemärkte ein meist noch in Arbeit befindlicher Text vorgestellt und sehr vernünftig diskutiert. Da reden dann in einem großen Kreis mehrere Dutzend Leute miteinander, manche vom Theater, manche nicht. Es ist schön, eine sinnvollen Theater-Veranstaltung mitzugestalten. Seltenes Glück.
    Und unsere halbjährlichen Lesewochenenden laufen auch weiter, zuletzt stellten wir 5 Stücke von Trolle vor, bei den TrolleTischTagen.
    Die nächste Veranstaltung läuft erst im September. Wer darüber informiert werden möchte, schicke eine Mail an battle-autor@gmx.net, Betreff “Info” genügt.
    Und unter http://www.battle-autoren.de erfährt man auch einiges über uns.
    Es heißt übrigens, daß in Berlin die Stürmung großer Bühnen während laufender Vorstellungen geplant sei, aber das sind noch unbestätigte Informationen.

Einen Kommentar schreiben